Fallstudie Unverpackt veröffentlicht

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) in Schleswig Holstein hat den Unvpackt Laden in Kiel mit der Durchführung einer Fallstudie beauftragt, deren Thema die Möglichkeiten zur Abfallvermeidung von Verpackungen und Lebensmitteln im Einzelhandel sind.

Nach der Vorstellung des Konzepts Unverpackt wird zunächst der gesetzliche Rahmen für den einwegverpackungsfreien Einkauf erläutert. Daraufhin wird beschrieben, welche Produkte bei Unverpackt verkauft und nach welchen Kriterien sie ausgewählt werden. Anschließend liegt der Fokus auf den jeweils vermiedenen Abfallmengen von Verpackungen und Lebensmitteln. Schlussendlich werden die Wirksamkeit, die Möglichkeiten der Übertragung, die Hemmnisse und die Weiterentwicklungschancen des Konzepts diskutiert. arüber hinaus wirft die Studie einen Blick auf gesellschaftliche Veränderungen in Bezug auf Müllproblematiken und Konsumverhalten im Allgemeinen.

Die Studie findet ihr zum Dowload unter folgendem Link:
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalt...

Viel Spaß beim Lesen!

Öffentliche Petition für Tempolimit gefordert

Angesichts des Klimawandels gehört die „Freie Fahrt für freie Bürger" auf den Prüfstand. Das will eine Öffentliche Petition beim Bundestag erreichen. Gefordert wird: Tempolimit 130. Ab sofort kann die Petition unterzeichnet werden. Das Ziel: 50.000 Unterschriften in 4 Wochen. Dann kommt es zu einer Anhörung im Petitionsausschuss. Bitte helft mit!

Hier könnt ihr die Petition unterzeichnen: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_20...

Und so funktioniert´s:
Einfach das Formular ausfüllen. Man erhält dann eine E-Mail mit einem Bestätigungslink – einen Klick noch, fertig. Dies dauert ca. drei Minuten.

Eingereicht hat die Petition die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland. Sie fordert ein Tempolimit, weil damit sofort und kostengünstig CO2-Emissionen gesenkt werden können. Gemindert werden außerdem das Lärmaufkommen und der Reifenabrieb. Zudem sorgt ein Tempolimit für einen gleichmäßigeren Verkehrsfluss. Nicht zuletzt wird die Verkehrssicherheit erhöht; die Zahl der Unfälle und der Verkehrstoten geht zurück.

Informationen zu der Aktion gibt es hier: https://www.ekmd.de/tempolimit

Antworten auf die häufigsten Fragen hier: https://www.ekmd.de/tempolimit-faq

Für Kurzentschlossene: Webinar zum Kohlekompromiss am Mi, den 13.03 um 09:00 Uhr

Ende Januar haben sich die Kommissionsmitglieder in einer Nachtsitzung um fünf Uhr morgens auf einen Kohleausstieg und Maßnahmen für den Strukturwandel geeinigt. Dies ist ein wichtiger Schritt – für Paris jedoch zu wenig. Auch in den Dörfern herrscht große Unsicherheit – müssen die Menschen umsiedeln oder können sie bleiben?

In einem Webinar am Mi, 13.03 von 09:00 Uhr bis 10:15 Uhr möchte die Klima-Allianz gemeinsam mit euch diskutieren, wie es nach dem Kohlekompromiss weiter geht. Was enthält der Kompromiss, wie ist er zu bewerten? Wie setzt die Bundesregierung ihn um und worauf kommt es dabei an? Wie geht es nun in der Zivilgesellschaft weiter und was hat sich die Geschäftsstelle der Klima-Allianz Deutschland vorgenommen?

Zu diesen Fragen informiert und diskutiert im Rahmen des Webinars Tina Löffelsend vom BUND, die in der Kohlekommission als Sherpa dabei war, sowie David Dresen vom Bündnis „Alle Dörfer Bleiben“, der selbst von der Umsiedlung betroffen ist. Bitte melden Sie sich an unter buero1@klima-allianz.de.
Einwahl über: https://zoom.us/j/877228041

Leitende Fragen für das Webinar sind:

· Was enthält der Kompromiss? Was bedeutet er? Bewertung, Vor- und Nachteile. (Tina Löffelsend, BUND)

· Auswirkungen auf die Regionen: Schritte zum Strukturwandel vs. Unsicherheit in den Dörfern (David Dresen, Alle
Dörfer bleiben)

· Worauf kommt es jetzt an? Was muss passieren? Was hat sich die Klima-Allianz-Geschäftsstelle vorgenommen – wie
können Mitglieder unterstützen? (Tina Löffelsend, BUND; David Dresen, Alle Dörfer bleiben; Stefanie Langkamp,
Klima-Allianz Deutschland)

Informationen zum Bündnis Klima-Allianz findet ihr hier: https://www.klima-allianz.de/

Mit dem neuen Stromspiegel 2019 ganz leicht den eigenen Stromverbrauch vergleichen und sparen

Das Portal CO2-online erarbeitet im Auftrag der Bundesregierung verschiedenste Ratgeber und tools für Bürgerinnen und Bürger, in denen man Fördermittel oder Tipps zur Energieeffizienz in Haus und Wohnung und zur Nutzung erneuerbarer Energien finden kann.
Neu ist der Stromspiegel 2019 mit dem Motto: Stromverbrauch vergleichen leichtgemacht! Helfen beim Sparen und Klimaschützen. Laut dem Stromspiegel 2019 sind im Schnitt bis zu 230 € weniger Stromkosten im Jahr machbar. Wenn ihr euren eigenen Verbrauch selber vergleichen wollt, findet ihr hier den Link:
https://www.stromspiegel.de

Verkauf und Entwicklung des geplanten größten deutschen Solarparks ohne EEG-Förderung

Anwälte Prof. Hartmut Gaßner und Dr. Markus Behnisch von Gaßner, Groth, Siederer & Coll., einer Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, haben den Verkauf und die Entwicklung des geplanten größten deutschen Solarparks ohne EEG-Förderung begleitet.
Weitere Informationen hierzu findet ihr unter: https://www.juve.de/nachrichten/deals/2019/02/o...

Schulwettbewerb Energiesparmeister: Neue Wettbewerbsrunde gestartet

Der Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen sucht ab sofort wieder das beste Klimaschutz-Projekt aus jedem Bundesland. Ausgezeichnet werden ein Projekt aus jedem Bundesland sowie ein Sonderpreisträger. Auf die Sieger warten Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro, die Reise zur Preisverleihung nach Berlin und eine Projektpatenschaft.
Die EKSH unterstützt Projekte aus Schleswig-Holstein als Pate und ruft Schülerinnen und Schüler im Land auf, sich bis zum 4. April mit Energieprojekten zu bewerben.

Mehr Informationen findet ihr hier: https://www.energiesparmeister.de/

Brennstoffzelle sorgt für Autarkie im Mehrfamilienhaus

Die Konferenz und Fachmesse Energy Storage Europe steht vor der Tür und das pv magazine präsentiert die zehn wichtigsten Entwicklungen auf dem Gebiet. Die Energy Storage Highlights wurden von einer unabhängigen Expertenjury ausgewählt. Hier nun der Beitrag von Proton Motor zu einem Projekt in der Schweiz. Dort kommen Mieter ganz ohne Gas- oder Stromnetzanschluss aus.

#ParentsForFuture: Quaschning fordert Eltern zu Solidarität mit jugendlichen Klimaschutz-Demonstranten auf

Der Professor der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin wirbt per Video dafür, den #FridaysForFuture-Demonstranten den Rücken zu stärken. Quaschning ruft dazu auf, mit dem Hashtag #ParentsForFuture in den sozialen Netzwerken Unterstützung zu zeigen.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=20&...


Click to activate video

Familie von Pellworm verklagt Deutschland

Familie Backsen von Pellworm reichte im Oktober 2018 Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland aufgrund der Verfehlung des Klimaziels für 2020 ein. Im Februarwird nun entscheiden, ob die Klage überhaupt zugelassen wird. Unterstützt wird die Familie, die einen Biohof mit Grünland, Ackerbau, Rindern und Schafen betreibt von Greenpeace. Weitere Informationen zu dem spannenden Fall findet ihr hier:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holste...

Energiewende demokratisch gestalten durch "Guerilla Photovoltaik"

Sogenannte "Guerilla Photovoltaik" ist nun legal! Die kleinen Photovoltaikanlagen, die jede/r MieterIn in die Steckdose am Balkon stecken und für die eigene Erzeugung von Solarstrom nutzen kann, sind nun für alle nutzbar. Allerdings müssen die VermieterInnen die Nutzung grundsätzlich gestatten. Weitere Informationen dazu gibt´s hier:

https://www.enbausa.de/solarenergie/aktuelles/a...

https://www.pv-magazine.de/themen/kleinmodule/

https://www.pv-magazine.de/marktuebersichten/pr...